Beschreibung der fünf wichtigsten Tipps für alle Sport- und Fitnesseinsteiger

5 Fitness-Tipps für Einsteiger

Beschreibung der fünf wichtigsten Tipps für alle Sport- und Fitnesseinsteiger
Beschreibung der fünf wichtigsten Tipps für alle Sport- und Fitnesseinsteiger

Nicht jeder treibt, obwohl er sich wahrscheinlich der positiven Wirkungen von Sport und Fitness bewusst ist, regelmäßig Sport. Dennoch planen eventuell einige von euch, ihre guten Vorsätze nun auch in die Tat umzusetzen. Damit ihr gerade zu
Beginn den richtigen Einstieg findet, haben wir die fünf wichtigsten Fitness-Tipps für euch zusammengestellt.

1. Gesundheitscheck vor Trainingsbeginn
Vor dem Beginn des Trainings solltet ihr zunächst unbedingt einen Gesundheitscheck machen. Dieser ist entweder von geschultem Fachpersonal, idealerweise aber von eurem Hausarzt durchzuführen.

2. Regelmäßig trainieren
Gerade zu Beginn des Trainings sind die meisten hochmotiviert und verlangen ihrem Körper oft zu viel ab. Ihr solltet bei eurem Training darauf achten, die Intensität langsam zu steigern und regelmäßig zu trainieren.

3. Trainingsinhalte wechseln
Um einen optimalen Fitnesszustand zu erreichen, solltet ihr sowohl die Ausdauer als auch die Kraft trainieren – und das abwechselnd. Neben einer optimalen Trainingsaufteilung wird durch den Wechsel zudem die Regeneration gefördert.

4. Auf Entspannung und Erholung achten
Neben dem Training selber sind auch Entspannungs- und Erholungsphasen wichtig. Dazu gehören beispielsweise ausreichend Schlaf (7-8 Stunden pro Tag), passive Entspannungsformen wie Massagen und Saunabesuche oder auch aktive Entspannungstechniken wie Yoga.

5. Gesund ernähren
Darüber hinaus ist auch auf eine gesunde Ernährung und insbesondere eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme (1,5 bis 2 Liter) zu achten. Immer gut sind viel Obst und Gemüse sowie wenig fettreiche Kost. Wer von euch den Muskelaufbau vorantreiben möchte, sollte nach dem Training eiweißreiche Kost in natürlicher Form (z.B. Quark oder Bohnen) zu sich nehmen.

[info_box]Übrigens: Einen Punkt, den ihr unbedingt beachten solltet, ist, dass ihr nie trainieren solltet, wenn ihr euch nicht gut fühlt oder gar krank seid![/info_box]

Bildnachweis: ©iStockphoto.com/kupicoo

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen

3 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü