Die 8-Schritte-Fitness-Strategie

Warum eine konkrete Zielsetzung deine Motivation und deine Erfolgschancen massiv erhöht

Die 8-Schritte-Fitness-Strategie und eine konkrete Zielformulierung erhöhen massiv die Motivation und die ErfolgsaussichtenZu Beginn des Fitnesstrainings bzw. der aktiven körperlichen Betätigung ist es wie im letzten Artikel beschrieben zunächst wichtig, das aktuelle Fitness-Level zu analysieren. Darauf aufbauend solltest du acht klare Schritte beachten, die die Erfolgsaussichten deiner anvisierten Ziele massiv erhöhen. Hierbei hilft dir die 8-Schritte-Fitness-Strategie. Der große Vorteil dieser Strategie: Deine Motivation wird gestärkt und dem inneren Schweinehund der Kampf angesagt. Endgültig vorbei sind nun die Zeiten des Handtuchwerfens! Hier sind nun die acht Schritte im Detail:

Schritt 1: Bestimme dein aktuelles Fitness-Level

Analysiere zunächst deinen derzeitigen Fitness-Ist-Zustand. Nehme diese Ausgangwerte als Grundlage deines individuellen Ziels und als Keim deiner Motivation.

Schritt 2: Setze dir ein persönliches Ziel

Zu Beginn jeder Art von sportlicher Betätigung solltest du dir konkretes Ziel setzen und bestimmen, was du erreichen willst. Das kann beispielsweise der Vorsatz sein, ganz allgemein ein gesünderes Leben zu führen, deine Ausdauer oder deine Beweglichkeit zu verbessern oder der unbedingte Wille, abzunehmen oder Muskeln aufzubauen.

Schritt 3: Konkretisiere dein Ziel

Ein individuelles Ziel zu setzen ist schön und gut. Ein grundlegender Schritt ist damit gemacht. Aber genügt diese bloße Absicht? Nein! Denn je spezifischer du dein Ziel formulierst und je intensiver du dich infolgedessen auf dieses Ziel fokussierst, desto mehr wird dein Wille gestärkt und deine Motivation erhöht. Eine konkrete, spezifische Zielformulierung lautet beispielsweise „Ich möchte bis zum 30. Juni mit 2 einstündigen Trainingseinheiten in der Woche insgesamt 5 Kilogramm abnehmen!“.

Schritt 4: Visualisiere dein Ziel

Diverse Untersuchungen haben gezeigt, dass die Verfolgung eines Ziels erhöht und die Erfolgschancen gestärkt werden, wenn du dein eigenes Ziel visualisierst, also ihm ein optisches Gesicht verleihst. Schreibe dazu dein Ziel doch einfach auf mehrere Post-its und klebe diese z.B. an die Innenseite deiner Haustür, an deinen Kühlschrank, an deine Schreibtischleuchte und an deinen Badezimmerspiegel. Dadurch, dass du an dein Ziel stetig erinnert wirst, manifestiert sich dieses und die Erfolgsaussichten steigen massiv.

Schritt 5: Bestimme deinen persönlichen Trainingsaufwand

Nachdem du im vorherigen Schritt nun dein exaktes individuelles Ziel bestimmt hast, erfolgt nun die Bestimmung deines persönlichen Trainingsaufwands. Unter Berücksichtigung der dir zur Verfügung stehenden Zeit solltest du nun konkrete Termine mit dir selbst vereinbaren und sie idealerweise schriftlich – in deinem Timer, Smartphone oder elektronischen Kalender (wie dem Outlook-Kalender) – festhalten. Im Detail kann das so aussehen:

  • Dienstags 18:00 – 19:30 Uhr: Training im Fitness-Studio
  • Donnerstags 18:00 – 18:45 Uhr: Joggen im Stadtwald

Je höher du dir deine Ziele steckst, desto mehr Zeit solltest du natürlich auch in dein wöchentliches Traininingsprogramm investieren!

Schritt 6: Mache den Reality-Check

Ambitionierte Ziele sind generell gut und lobenswert, aber Vorsicht: Zu hoch gesteckte Ziele können oft ins Gegenteil umschlagen und eine anfangs hohe Motivation wandelt sich dann schnell in Frust um. Realistisch bleiben ist also angesagt.

Schritt 7: Teile ein ambitioniertes Ziel in mehrere kleine Teilziele auf

Teile, falls du ein großes und ambitioniertes Ziel hast, dieses Ziel in mehrere kleine Teilziele auf, die du dann Stück für Stück abarbeitest. So hälst du kontinuierlich deine Motivation und auch dein Körper wird es dir danken. Denn Hau-Ruck-Maßnahmen oder „Ich will nochmal schnell bis zur Party am Wochenende drei Kilo abnehmen“ sind alles andere als gesundheitsfördernd und absolut nicht nachhaltig!

Schritt 8: Überprüfe deine Fortschritte

Jede noch so kleine positive Veränderung wird dir einen kleinen Motivationsschub verleihen, dich in deinem Anliegen bestärken und dir dabei helfen, dein Ziel weiter zu verfolgen. Deshalb solltest du regelmäßig deinen aktuellen Zustand mit deinem Ausgangszustand vergleichen, z.B. jeweils am Ende der Woche.

Starte jetzt in ein gesünderes und fitteres Leben!

Dein Frank Backhaus
Autor von tipps4fitness.de – der Fitness- und Gesundheitsblog

Bildnachweis: ©iStockphoto.com/skynesher

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü