Schnelle gesunde Rezepte: Ingwertee-Rezept mit Zitrone

Schnelle gesunde 15-Minuten-Rezepte: Ingwertee-Rezept mit Zitrone

Um perfekt und gesund in den Tag zu starten, empfehle ich dir morgens direkt nach dem Aufstehen einen selbstgemachten Ingwertee mit Zitrone. Ich selbst habe dieses supergesunde Getränk im Sommer 2013 auf Ibiza entdeckt – nach dem Yoga im traumhaften Amante Beach Club. Im Folgenden möchte ich dir nun als weiteres gesundes Getränk aus der Kategorie Schnelle gesunde Rezepte mein liebstes Ingwertee-Rezept mit Zitrone verraten, mit dem du ganz einfach Ingwertee selber machen kannst.

Ingwertee gesund: Warum ist Ingwertee mit Zitrone so gesund?

Der Ingwer-Zitronen-Tee kombiniert die wohltuende Wirkung zweier wahrer Superfoods: Die asiatische Superknolle Ingwer bzw. die Ingwerwurzel, die auch als gesündestes Gewürz der Welt bezeichnet wird, mit der Kraft des aus dem Ayurveda bekannten und beliebten Zitronenwassers, auf das nicht nur viele Hollywood-Stars schwören. Dieser Superdrink ist nicht nur ideal für die kalte Jahreszeit, sondern ein gesundes Getränk für jeden Morgen, das belebend wirkt.

Besonders gesund beim Ingwer sind die enthaltenen Scharfstoffe, also die Gingerole. Gingerol, das auch als natürliches Aspirin bezeichnet wird, wirkt ähnlich wie die in Aspirin enthaltene Acetylsalicylsäure. Es ist entzündungshemmend und kann Schmerzen lindern. Zudem haben die enthaltenen ätherischen Öle und Gingerole eine antibakterielle und virenhemmende Wirkung und unterstützen dadurch dein Immunsystem im Kampf gegen Bakterien und Viren. Auch dadurch hilft Ingwertee maßgeblich gegen eine Erkältung – sowohl als vorbeugende Maßnahme als auch, wenn bei dir eine Erkältung im Anmarsch ist oder du bereits erkältet bist. Unterstützend dazu regen die enthaltenen ätherischen Öle und Gingerole deine Durchblutung an, erhöhen deine Körpertemperatur und fördern die Schweißbildung, wodurch Krankheitserreger bekämpft werden. Aber damit nicht genug: Ebenfalls beruhigt Ingwer deinen Magen und hilft gegen Übelkeit (das Gingerol absorbiert die Magensäure), regt deine Darmtätigkeit an und fördert die Verdauung. Darüber hinaus ist Ingwer reich an wertvollen Antioxidantien, die schädliche freie Radikale im Körper neutralisieren, die u.a. Krebs verursachen können und deine Haut altern lassen. Ebenfalls soll diese Heilpflanze vorbeugend eingesetzt Krebszellen töten. Und Ingwertee kann dich auch beim Abnehmen unterstützen, da die enthaltenen Gingerole deinen Stoffwechsel in Schwung bringen, sodass dein Körper mehr Kalorien verbrennt, und dadurch deine Fettverbrennung ankurbeln. Auch soll Ingwertee eine sättigende Wirkung haben: Regelmäßig getrunken wirst du nicht mehr so viel Durst auf Kaffee und Appetit auf Süßes haben. Idealerweise isst du täglich ungefähr 5 cm frischen Ingwer, um von seiner gesundheitsfördernden Wirkung profitieren zu können.

Zitronen enthalten neben Kalium, Calcium, Magnesium und Eisen vor allem eine Menge an Vitamin C, das ebenfalls antioxidativ und antibakteriell wirkt, dein Immunsystem stärkt und gegen Erkältungen schützt. In Kombination helfen diese beiden Superfoods im Ingwertee deinen Körper mit viel wertvoller Flüssigkeit zu versorgen, schädliche Giftstoffe aus deinem Körper auszuschwemmen und daneben deine Vitamin- und Mineralstoffreserven wieder aufzufüllen. Am besten trinkst du jeden Morgen eine Tasse Ingwer-Zitronen-Tee – idealerweise direkt morgens nach dem Aufstehen auf nüchternen Magen und vor allen anderen Getränken und Speisen. Denn nach der langen Nacht benötigt dein Körper unbedingt neue Flüssigkeit, da deine Flüssigkeitsspeicher über Nacht geleert sind und dein Körper dadurch ausgetrocknet ist. Um den größten gesundheitlichen Nutzen zu erzielen, solltest du erst 15 Minuten danach etwas essen oder anderes trinken. Wichtig: Da die enthaltene Zitronensäure deinen Zahnschmelz angreifen kann, solltest du deinen Mund nach dem Trinken mit klarem Wasser ausspülen.

Ideale Genusszeit:

Als gesundes Getränk direkt morgens nach dem Aufstehen

Zubereitungszeit:

Ungefähr 15 Minuten (inklusive Vorbereitungen)

Benötigte Küchengeräte:

Kleiner Kochtopf
Schneidebrett
Vierkantreibe
(Scharfes) Küchenmesser
Teelöffel

Ingwertee-Zutaten (für 1 Tasse Ingwertee):

250 ml Wasser
1 fingernagelgroßes Stück frische Bio-Ingwerwurzel (idealerweise eine hellbraune, feste Knolle)
1/2 Bio-Zitrone
Etwas Cayennepfeffer oder eine kleine, frische Chilischote (optional)
Etwas Honig (optional)

Ingwertee-Zubereitung:

Schritt 1:
Bringe zunächst in einem kleinen Kochtopf das Wasser zum Kochen. Wasche währenddessen den Ingwer und die Zitrone mit warmem Wasser gründlich ab.

Schritt 2:
Reduziere, wenn das Wasser aufgekocht ist, die Hitze und reibe den Ingwer in das aufgebrühte Wasser. Bio-Ingwer kann übrigens mit der Schale verwendet werden, denn in Schalennähe befinden sich besonders viele Antioxidantien. Lasse den Ingwertee dann auf mittlerer Stufe ca. 10 Minuten köcheln. Durch diese Zubereitungsweise wird der Ingwertee osmotisch, d.h. er nimmt Giftstoffe aus dem Körper auf, die dann einfach ausgeschieden werden können.

Schritt 3:
Presse bzw. drücke, wenn der Ingwertee auf Trinktemperatur abgekühlt ist, noch die Zitronenhälfte aus und gebe den frisch gepressten Saft der Zitrone hinzu. Brühe den Zitronensaft auf keinen Fall mit heißem Wasser auf, da ansonsten das in ihr enthaltene, wertvolle Vitamin C zerstört wird!

Du perfektionierst deinen Ingwer-Zitronen-Tee, wenn du noch etwas Cayennepfeffer oder eine kleine, gewaschene Chilischote (am besten angeritzt) hinzufügst – das wirkt anregend, bringt deinen Kreislauf und deinen Stoffwechsel in Schwung und regt deine Verdauung zusätzlich an. Bei Bedarf kannst du den Tee noch mit etwas Honig nachsüßen.

Gieße den frischen Ingwer-Zitronen-Tee dann in eine Tasse. Das Ganze kannst du dann gerne noch mit einer Zitronenschale garnieren. Der frisch geriebene Ingwer sollte übrigens, damit er seinen volle gesundheitliche Wirkung entfalten kann, nicht ausgesiebt, sondern komplett mitgetrunken werden. Zwar kannst du Ingwer auch mit kaltem Wasser als sogenanntes Infused Water trinken, mit heißem Wasser lösen sich allerdings die Inhaltsstoffe des Ingwers schneller heraus als mit kaltem Wasser.

Schnelle Ingwertee-Variante mit Zitrone:

Zwar wird durch das Kochen des Ingwers die Konzentration seiner Wirkstoffe erhöht, wenn es bei dir morgens jedoch schnell gehen soll, kannst du dir auch ganz einfach eine schnelle Ingwertee-Variante zubereiten: Gebe dafür die fein geriebene Ingwerwurzel in eine Tasse, übergieße sie mit kochendem Wasser und lasse den Ingwertee dann mindestens 10 Minuten abgedeckt ziehen. Wenn der Tee dann auf Trinktemperatur abgekühlt ist, fügst du die ausgedrückte Zitronenhälfte und optional etwas Cayennepfeffer oder eine kleine Chilischote sowie bei Bedarf noch etwas Honig hinzu. Dann rührst du alles einmal um, fertig!

Ich wünsche dir nun viel Spaß mit meinem Ingwertee-Rezept mit Zitrone zum Ingwertee selber machen.

Starte jetzt mit minimalem Aufwand in ein gesünderes Leben!

Viel Erfolg dabei wünscht dir

Dein Frank Backhaus
Gründer und Autor von tipps4fitness.de – Der Blog für einen gesunden Lifestyle mit minimalem Aufwand

Bildnachweis: © iStock.com/karinsasaki

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü