Schnelle gesunde Rezepte: Zoodles-Rezept

Schnelle gesunde 15-Minuten-Rezepte: Zoodles-Rezept mit Arrabbiata-Sauce

Zoodles, selbstgemachte Gemüse-Spaghetti aus Zucchini bzw. manchmal beispielsweise auch aus Karotten, Kohlrabi, Rote Bete, Rettich oder Süßkartoffeln, sind ein leckeres und leichtes Low-Carb-Gericht für ein gesundes und schnell zubereitetes Mittagessen oder Abendessen. Zoodles ist übrigens eine Wortschöpfung aus den Wörtern Zucchini und Noodles, der englische Begriff für Nudeln. Im Folgenden möchte ich dir nun als weiteres gesundes und einfaches 15-Minuten-Gericht aus der Kategorie Schnelle gesunde Rezepte mein persönliches Zoodles-Lieblingsrezept bzw. Zucchini-Spaghetti-Rezept, und zwar Zoodles all’arrabbiata, also Gemüse-Spaghetti mit Arrabbiata-Sauce, verraten.

Warum sind Zoodles bzw. Zucchini-Spaghetti und Gemüse-Spaghetti so gesund?

Zoodles bzw. Gemüse-Spaghetti sind einerseits die perfekte kohlenhydrat- und kalorienarme Alternative zu herkömmlichen Nudeln aus ungesundem Weißmehl und deshalb besonders auch als leichtes Abendgericht interessant. Weizennudeln enthalten auf 100 Gramm ungefähr 350 Kalorien, während Zucchininudeln auf gerade einmal knapp 20 Kalorien kommen. Andererseits gelingt es dir mit diesem Gericht zugleich, mehr Gemüse am Tag zu essen. Zucchini und Karotten beispielsweise sind vegan und glutenfrei und enthalten eine Menge gesunder Nährstoffe wie die Mineralstoffe Kalium, Magnesium, Calcium und Eisen sowie die Vitamine C, B6 und A.

Ideale Genusszeit:

Als Mittagessen oder Abendessen

Zubereitungszeit:

Ungefähr 15 Minuten (inklusive Vorbereitungen)

Benötigte Küchengeräte:

Schneidebrett, Pfanne, Küchenmesser, Esslöffel, Pfannenwender, Dosenöffner, Sparschäler, Spiralschneider, Muskatreibe

Zoodles-Zutaten (für 2 Portionen Zoodles):

2 kleine Zucchini
2 Karotten
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 kleine, frische Chilischote
1 Dose stückige Tomaten
2 EL Olivenöl
2 EL Tomatenmark
1 Zitrone
Grobes Meersalz
Frisch gemahlener Pfeffer
Frische, glatte Petersilie

Zoodles-Zubereitung:

Schritt 1:
Wasche zunächst die Zucchini, die Karotten, die Chilischote, die Zitrone und die Petersilie. Schneide zudem bei den Zucchini und den Karotten die Enden ab.

Schritt 2:
Schäle als nächstes die Zwiebeln und den Knoblauch und schneide sie in kleine Würfel. Halbiere die Chilischoten der Länge nach, entkerne sie und schneide sie in dünne Streifen.

Schritt 3:
Erhitze nun das Olivenöl in einer Pfanne und dünste darin die Zwiebeln, den Knoblauch und die Chilistreifen für ungefähr 2 Minuten an. Rühre dann das Tomatenmark ein und lasse es zusammen mit etwas Abrieb einer Zitrone (dafür kannst du z.B. eine Muskatreibe nutzen) für weitere ca. 2 Minuten anschwitzen.

Schritt 4:
Gebe nun die Tomaten hinzu und lasse alles bei mittlerer Hitze für ungefähr 5 Minuten leicht köcheln. Zerdrücke danach noch leicht die Tomaten und schmecke die Arrabbiata-Sauce mit Pfeffer und etwas Salz ab.

Schritt 5:
Bereite während die Sauce kocht die Gemüse-Spaghetti vor. Schäle dafür die Karotten und drehe sie sowie die nicht geschälten Zucchini durch den Spiralschneider in lange, feine Streifen. Halte den Spiralschneider immer in der Hand und drehe das Gemüse dadurch, als würdest du einen Bleistift anspitzen – nicht andersherum. Schäle die Zucchini bis zum Kern im Inneren und spare diesen dann aus. Die Kerne selbst sind nämlich sehr weich und daher nicht für Gemüsenudeln geeignet. Hebe danach einfach die fertigen Gemüse-Spaghetti unter die Arrabbiata-Sauce und lasse sie kurz für ungefähr 2 Minuten darin garen. Um Gemüsenudeln herzustellen, nutze ich übrigens den Spiralschneider Spirelli von GEFU.

Schritt 6:
Hacke zum Schluss noch die Petersilie klein, mische den Großteil unter die Sauce und streue den Rest über die Arrabbiata-Zoodles.

Ich wünsche dir nun viel Spaß mit meinem Zoodles-Rezept und einen guten Appetit.

Starte jetzt mit minimalem Aufwand in ein gesünderes Leben!

Viel Erfolg dabei wünscht dir

Dein Frank Backhaus
Gründer und Autor von tipps4fitness.de – Der Blog für einen gesunden Lifestyle mit minimalem Aufwand

Bildnachweis: © iStock.com/vm2002
Hinweis: Wenn du den Spiralschneider über den obigen Partnerlink kaufst, bekomme ich eine kleine Provision dafür. Vielen Dank!

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü